Hecht
Startseite > Der Markt > FischMarkt > Zander

Zander

Sander lucioperca

Der Zander ist der Größte in Europa lebende Süßwasserfisch. Sein Filet ist sowohl mit als auch ohne Haut erhältlich. Da der Zander über eine sehr feine, aber dennoch sehr stabile Haut verfügt, kann man diese bei der Zubereitung mitverwenden.

Frischem Zander wird ein leichter Lakritzgeruch nachgesagt.

Der Zander ist leicht an seiner typisch gelbgrünen Färbung zu erkennen, die ihm durch seine feinen glänzenden Schuppen ein schönes Aussehen verleihen. Am Fischrücken verlaufen unregelmäßig geformte blaugraue Streifen. Durch seine Abstammung aus der Barschfamilie hat der Zander einen schmalen, langgestreckten Körperbau. An den Rückenflossen sitzen große Stacheln.

Der Zander ist vorwiegend in Europa und Asien angesiedelt. Zu seinem Lebensraum zählen fast alle größeren Süßgewässer, wobei er sich in langsam fließenden Flüssen und Strömen am wohlsten fühlt. Zander leben in ganz Europa und kommen vom Rhein bis in den Ural vor. Zudem ist der Zander in der Ostsee beheimatet.

Zander
Lateinische Bezeichnung Sander lucioperca
Fanggebiet Binnenfischerei Europa und Asien
Fangmethode Stell- und Wickelnetze
Grillfisch auf Teller

Tipps & Tricks für fischige Abwechslung auf dem Grillrost.

Schwertfisch

Der Schwertfisch ist dem Thunfisch sehr ähnlich & weltweit in gemäßigtem warmen bis tropischen Meeren anzutreffen.

Stör Fisch

Störe sind die ältesten noch existierenden Süßwasserfische.