Hecht
Startseite > Der Markt > FischMarkt > Dorade Royal

Dorade - ein beliebter Speisefisch

Namensgebend für die Dorade, die auch als Goldbrasse bekannt ist, ist ein blassglänzendes Goldband zwischen den Augen und je ein kleiner goldener Fleck auf den Wangen. Sie gehört zur Familie der Meerbrassen, die insgesamt über 50 Arten zählt. Sie ist neben dem Wolfsbarsch eine der beliebtesten Fischsorten des Mittelmeers. Doraden können maximal bis zu 70cm lang und bis zu 2,5kg schwer werden. Ihr Körper ist von feinen schimmernden Schuppen bedeckt, die ihr einen silbernen Glanz verleihen.

Doraden haben einen hohen Rücken der von einer strahlendurchzogenen Flosse besetzt ist. Sie ist im Mittelmeer rund um Italien, Griechenland, Türkei und Ägypten beheimatet, im Sommer erstreckt sich ihr Vorkommen bis zur ranzösischen Atlantikküste, den Kanalinseln und teilweise sogar der Südwestküste Englands. Auch vor der atlantischen afrikanischen Küste ist sie beheimatet.

Fangmethode:
Doraden für den Fischhandel werden auf Grund ihrer hohen Beliebtheit erfolgreich in großen Farmen gezüchtet und gehören somit zu Fischen aus Beständen der Aquakultur, Zuchtware Deutschland.

Dorade Royal Fisch
Lateinische Bezeichnung Sparus aurata
Fanggebiet FAO 37 | FAO 34 | FAO 27 | Aquakultur
Kartfen

Der Karpfen gehört zu den Urahnen der Gattung Fisch. Sein Ursprung reicht von Südeuropa bis China.

Skrei Fisch

Der Skrei ist ein außergewöhnlicher Kabeljau und ein kulinarischer Edelfisch.

Wolfsbarsch

Wolfsbarsche gelten neben Doraden als beliebteste Speisefische aus dem Mittelmeerraum. Ihr festes Fleisch ist wohlschmeckend und leicht zu verarbeiten.