Fleisch

John Stone

Dry Aged Beef

Bei John Stone führen mehrere Faktoren zu einem erstklassigen Resultat.
Viele behaupten, dafür braucht es eine besondere Rasse, oder es liegt an der Region oder sogar Verpackung. Bei John Stone setzt sich die Qualität aus einer Kombination von 5 Elementen zusammen. Dafür sind folgende Faktoren notwendig: Landwirt, Umwelt, Auswahl, Reifung und Zerlegung.

Aus der Karkasse werden ausschliesslich ganze Rücken oder die Rippenstücke ausgewählt. Diese werden bei Ankunft in den Betrieb vorselektiert und vor dem Trockenreifungsprozess von Hand ausgelesen. Selektiert wird nach der US-Klassifizierung Choice und Prime, entsprechend der australischen MSA-Marmorierungsskala von 2-3.

Die Rinderrassen sind Angus, Hereford, Limousin, Charolais, und Kreuzungen aus diesen.
· Ochsen (kastriert, männlich)
· Färse (nicht gekalbt, weiblich)
· Fettstufe (4-5+)
· Gewicht (320kg-380kg kleiner Muskel = hohes Steak)
· Marmorierung (MSA 2-3/USA Choice – Prime)
· Trockenreifung (mind. 21-28 Tage)

Herkunft Irland
Rasse selektierte Fleischrassen, z. B. Angus, Limousin
Geschlecht Ochsen und Färsen
Fütterung Gras
Merkmale 21-28 Tage Dry Aged

Erzeugerwebseite:
www.johnstonebeef.com/DE

Fleisch

Schafzucht hat eine uralte Tradition in Irland. Wie in der Vergangenheit basiert die irische Lammproduktion auf ganzjährigem Grasen im Freien.

Fleisch

Freygaard (Nordic Nature Beef) steht für qualitativ hochwertige Rinder (Färsen), welche in Finnland gezüchtet und geschlachtet, in Dänemark zerlegt und verpackt werden.

Fleisch

Anfang der 1980er Jahre galt die alte Landrasse als ausgestorben. Hohenloher Bauern ist es gelungen, mit den letzten sieben verbliebenen Tieren die Zucht der Schwäbisch-Hällischen wieder aufzubauen – ein auch international viel beachtetes Projekt.