Tomahawk Head
Startseite > Der Markt > FleischMarkt > John Stone

John Stone Dry-Aged Beef

Bei John Stone führen mehrere Faktoren zu einem erstklassigen Resultat.

Viele behaupten, dafür braucht es eine besondere Rasse, oder es liegt an der Region oder sogar Verpackung. Bei John Stone setzt sich die Qualität aus einer Kombination von 5 Elementen zusammen. Dafür sind folgende Faktoren notwendig: Landwirt, Umwelt, Auswahl, Reifung und Zerlegung. 

Neu bei uns eingelistet:
Flache Rippe dry aged, Tafelspitz, Club Steak dry aged und Kotelett dry aged.

Aus der Karkasse werden ausschliesslich ganze Rücken oder die Rippenstücke ausgewählt. Diese werden bei Ankunft in den Betrieb vorselektiert und vor dem Trockenreifungsprozess von Hand ausgelesen. Selektiert wird nach der US-Klassifizierung Choice und Prime, entsprechend der australischen MSA-Marmorierungsskala von 2-3.

Die Rinderrassen sind Angus, Hereford, Limousin, Charolais, und Kreuzungen aus diesen.

· Ochsen (kastriert, männlich)

· Färse (nicht gekalbt, weiblich)

· Fettstufe (4-5+)

· Gewicht (320kg-380kg kleiner Muskel = hohes Steak)

· Marmorierung (MSA 2-3/USA Choice – Prime)

· Trockenreifung (mind. 21-28 Tage)

Erzeugerwebseite: www.johnstonebeef.com

John Stone Dry-Aged Beef
Herkunft Irland
Rasse selektierte Fleischrassen, z. B. Angus, Limousin
Geschlecht Ochsen und Färsen
Fütterung Gras
Merkmale 21-28 Tage Dry Aged
Angus

Angus Pastoral aus Australien ist Rindfleisch vom Feinsten. Die Rinder weiden auf den Weiten des australischen Hinterlands.

Heritage

Heritage Angus Beef setzt höchste Standards, indem das Tierwohl, die Lebensmittelsicherheit und der Umweltschutz im Vordergrund stehen.

Oino Gustus: Aussicht auf die Weide

Oino Gustus - Rindfleisch aus Australien. Über 400.000 Hektar bestes Weideland in Mittel- und Queensland, ein Familienbetrieb mit Tradition.