Fisch

Zander

Sander lucioperca

Der Zander ist der Größte in Europa lebende Süßwasserfisch. Sein Filet ist sowohl mit als auch ohne Haut erhältlich. Da der Zander über eine sehr feine, aber dennoch sehr stabile Haut verfügt, kann man diese bei der Zubereitung mitverwenden.
Frischem Zander wird ein leichter Lakritzgeruch nachgesagt. Der Zander ist leicht an seiner typisch gelbgrünen Färbung zu erkennen, die ihm durch seine feinen glänzenden Schuppen ein schönes Aussehen verleihen.
Am Fischrücken verlaufen unregelmäßig geformte blaugraue Streifen. Durch seine Abstammung aus der Barschfamilie hat der Zander einen schmalen, langgestreckten Körperbau. An den Rückenfl ossen sitzen große Stacheln.
Der Zander ist vorwiegend in Europa und Asien angesiedelt. Zu seinem Lebensraum zählen fast alle größeren Süßgewässer, wobei er sich in langsam fl ießenden Flüssen und Strömen am wohlsten fühlt. Zander leben in ganz Europa und kommen vom Rhein bis in den Ural vor. Zudem ist der Zander in der Ostsee beheimatet.

Fisch

Seit nun fast 150 Jahren sind Jac. Den Dulk & Zonen B.V. und der Hering unzertrennbar miteinander verbunden. Das holländische Unternehmen ist für seinen ausgezeichneten Matjes bekannt. 1996 wurde anlässlich des 125 jährigen Firmenjubiläums durch königlichen Erlass das Recht zur Führung des Prädikats „Hoflieferanten“ verliehen. Es beschreibt die nachgewiesene Qualität, Solidität und Kontinuität des Unternehmens.

Fisch

Der Cobia (Rachycentron canadum)ist heimisch im Freiwasser der tropischen und subtropischen Bereiche von Atlantik, Karibik, indischem Ozean und Pazifik, wird bis maximal zwei Meter lang und kann ein Gewicht von 70 kg erreichen.

Fisch

Die Scholle und das daraus gewonnene magere Schollenfilet gelten in Deutschland als beliebteste Sorte der Plattfische. Ihre einfache Zubereitung und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Küche machen die Scholle zu einer beliebten Speise. Ihren saisonalen Höhepunkt erreicht die Scholle im Mai. Hier durchläuft die Scholle die sogenannte Frühjahrswanderung.