Fleisch

Oino Gustus

Australian Signature Beef

1 Züchter x 1 Familie x

1 Bauernhof x 1 Leidenschaft

= Oino Gustus

Über 400.000 Hektar bestes Weideland in Mittel- und Queensland – zwischen dem Great Barrier Reef und dem zerklüfteten Hinterland gelegen – bietet beste Voraussetzungen für Blair und Josie Angus, um ihre Rinder der Rassen Angus, Brahman und Red Belmont zu züchten.
Dabei ist der Tierschutz kein "zertifizierbarer Prozess" – er ist Tradition, Kultur und Lebenseinstellung von Josie und Blair Angus (sie heißen wirklich so.).
Die beste Aussicht auf die Weide hat Familie Angus von der eigenen Terrasse: die Weiden schließen direkt an die Ranch an.

Im Familienbetrieb, mit keiner definierten Rollenverteilung, hat das selektive Augenmaß für die Kontur und die Definition der Tiere eindeutig Josie Blair. Sie ist die Qualitätsmanagerin auf der Weide und bestimmt die Tiere für die Selektion Onio Gustus.

Oino Gustus – Die Ochsen-Selektion von Josie & Blair
Fütterung: Gras und mindestens 200 Tage Gerste
Besonderes Merkmal: hellrote Fleischfarbe, reinweißes Fett, pro Schlachtung 10-15 Ochsen, Selektierte Tiere auf der Weide und nachträglich im Paddock

Die Tiere haben sich im Laufe von 4 Generationen optimal an das australische Klima angepasst und werden mindestens 200 Tage getreidegefüttert.

Testen Sie selbst den Geschmack der Natur. Sie werden es nicht bereuen.

Herkunft Australien
Rasse Angus, Brahman, Red Belmont – Ochse
Fütterung 200 Tage Gras und Gerste
Merkmale die besten 10-15 Ochsen pro Schlachtung werden selektiert

Erzeugerwebseite:
www.signaturebeef.com.au/

Fleisch

Grill-Spieße – gut aufgestellt für die Saison! Raffinierte Geflügelspieße, die Ihre Gäste und Kunden faszinieren werden – eine abwechslungsreiche Alternative zu Steak und Co. auf dem Grill.

Fleisch

Label-Rouge-Geflügel genießt den ganzen Tag die Vorzüge der bäuerlichen Auslauf- oder Freilandhaltung. Worin besteht der Unterschied zwischen Auslauf- und Freilandhaltung? Auslaufhaltung bedeutet, dass die Tiere in einem großen eingezäunten Außengelände mit mindestens 3 m² pro Tier gehalten werden. Bei der Freilandhaltung können sich die Tiere frei und ohne Einzäunung bewegen. Die Tiere haben mehr Zeit zum Wachsen, bewegen sich deutlich mehr und das Fleisch wird durch hochwertiges Futter langsamer ausgebildet.

Fleisch

Neuseeland hat eine Fläche die ungefähr mit der Deutschlands gleichzusetzen ist und auf 1000 Einwohner kommen ungefähr 10400 Schafe, in Deutschland sind es nur 34. Die Tatsache, dass die Insel nur ca. 4,5 Millionen Einwohner hat belegt den ausreichenden Platz für die Schafzucht.