Geflügel

Geflügel von Peyriguet

Die wohl glücklichsten Hähnchen

In Südwestfrankreich, im größten Wald Europas, umgeben von viel frischer Luft, Sonne, sauberen Wasser und großem Kiefernholz-Bestand leben wohl die glücklichsten Hähnchen.
Die Arbeit mit viel Herzblut und der konzentrierte Blick auf eine natürliche Aufzucht zahlt sich im unvergleichlichen Aroma aus. Der hervorragende Geschmack wird offiziell durch das Label Rouge, das französische Qualitätsprädikat, garantiert.

81 Tage ernähren sich die Tiere dabei überwiegend von Mais und "Leckereien aus dem Unterholz", wie Insekten, Gras und allem, was die Natur sonst noch so bietet. Zugefüttert wird bei den Maishähnchen mit 50 Prozent Maisanteil. Ein unübersehbares Qualitätsmerkmal: die appetitliche gelbe Pigmentierung der Haut.
Die Maishähnchenschenkel eignen sich im Übrigen perfekt für den Grill und bei milder Hitze für die Pfanne, den ihr Fleisch ist besonders fest.

Unser Sortiment reicht vom Freiland Maishähnchen, bis hin zu Perlhühnern, dem Weiß- oder dem Schwarzfußhähnchen. Dazu gehören natürlich auch Keulen, Supréme oder Filet mit/ohne Haut. Typisch für das Geflügel ist das intensive Aroma. Diese besondere Art der Geflügelzucht sorgt für ein besonders intensives Eigenaroma und sollte es nicht überwürzt werden. Nur leichtes Pfeffern und Salzen für den besonderen Genuss reicht vollkommen aus.
Für besten Geschmack und die wohl glücklichsten Hähnchen durch artgerechte Tierhaltung und Verantwortung gegenüber der Natur – dafür steht Peyriguet.

Herkunft Frankreich
Rasse Nackthals
Haltungsform Freiland
Aufzucht 81 Tage
Fütterung 80% Getreide
Merkmale Label Rouge

Erzeugerwebseite:
www.fermierslandais.fr

Geflügel

Das Geheimnis des einzigartigen Geschmacks liegt im Zusammenwirken von Aufzucht, Fütterung und Verarbeitung. Sobald die Gans ein ausgebildetes Federkleid aufweisen kann, stehen ihr 15m2 Weideland zur Verfügung. Ihre täglichen Wanderungen fördern die Muskulatur und sorgen somit für ein festes Fleisch mit geringem Fettanteil.

Geflügel

Unsere Perlhühner kommen aus ausgewählten französischen Schlachtereien, wo sie in Auslaufgehegen oder großen Volieren zwischen 10-12 Wochen heranwachsen und bei einem Gewicht von 1100-1400g geschlachtet werden.
Aufgrund des mageren, etwas dunkleren Fleisches und dem leicht wildartigen Geschmack erfreut sich das Perlhuhn auch hier zu Lande immer größerer Beliebtheit und wird wegen seiner vergleichbaren Qualität gern als besondere Alternative zum Hähnchen genutzt.

Geflügel

Ein weiteres, unübersehbares Qualitätsmerkmal der „Meyer Gans“: ihre typische gelbe Hautfarbe.
Um die Aromastoffe, welche sich zum Großteil direkt unter der Haut befinden, zu bewahren, werden die Gänse in aufwendiger Handarbeit trocken gerupft.