Maibock – Eröffnung der Wildsaison

Er ist jung, wild und heiß begehrt: der Maibock! Das erste Wild des Jahres ist besonders zart. Von Mai an dürfen bis in den Oktober hinein Rehwildböcke gejagt werden. Ihr Fleisch ist besonders zart und aromatisch und gilt als sehr bekömmlich.

Vorzüglich zum grillen und schmoren
Der Grund liegt im Futter: das Tier frisst nicht mehr nur karges Futter wie im Winter, sondern hat jetzt frische Pflanzen, Blätter und Kräuter zur Auswahl. Die Rehe und Hirsche beginnen, Fett anzusetzen, das Fleisch wird aromatischer, zartwürziger.

Da es fettarm und eiweißreich ist, eignet es sich besonders für den gesundheitsbewussten Genießer.

Der Kreativität bei der Zubereitung von Wild sind kaum Grenzen gesetzt. Passende Begleiter sind die ersten heimischen Spargelstangen, frische Blattsalate oder Morcheln.

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne
Heinz Puchalla
Fon 0234 9037-122
oder über das Kontaktformular