FoodNews

Molkerei

Sein Name bildet sich aus der adjektivischen Bezeichnung der Provinzen Parma und Reggio Emilia. Hier wird er in kleinen Käsereien gekäst, um dann in großen Reifekellern auf seinen großen Tag „zu warten“. Denn erst wenn der einzelne Käse durch Prüfer vom Konsortium Parmigiano Reggiano abgenommen und mit dem Qualitätssiegel „Parmigiano Reggiano“ ausgezeichnet wurde, darf er sich auch wirklich „König der Käse“ nennen.

"Der Parmiggiano D.O.P. prägt ganz natürlich die Sinne.
"

Lisa Poschmann
Käsesommelière

Fleisch

Unter dem Motto „Rinderwahn“ hatte Tim Mälzer zusammen mit dem Team von Ludwig Maurer am 17. und 18. Februar nach Hamburg in seine neue Restauration „Die gute Botschaft“ zu einem Zerlegeworkshop der Extraklasse geladen. Neben Wagyu-Züchter Ludwig Maurer standen Sternekoch Wolfgang Müller und der Leiter der Niggemann-Fleischabteilung, Christoph Grabowski, am Zerlegetisch.

Christoph Grabowski
Fleischsommelier

Geflügel

Seinen besonderen Ruf und seinen Namen erwarb es sich durch die wohltuende Wirkung der Hühnersuppe bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten, die einer dämpfenden Wirkung auf Immunreaktionen des Körpers zugeschrieben wird. Als „Soulfood“ wärmt die Suppe außerdem an trüben Tagen Herz und Bauch.

Heinz-Theo Kerkhoff
GeflügelExperte

Molkerei

Im Herzen der Brie, gelegen im Osten der Île de France (Gegend um Paris), wird seit 1815 ein Weichkäse mit weißem Edelschimmel produziert – der Brie de Meax AOP. Und genau hier, wen mag es verwundern, befindet sich das in der dritten Generation geführte Familienunternehmen Fromagerie Rouzaire, dessen Profession die Herstellung und die Reifung besonderer Weichkäse ist.

Lisa Poschmann
Käsesommelière

Gemüse

In den Kriegs- und Nachkriegsjahren war das Gemüse, besonders die Steckrübe, Retter in der größten Hungersnot. Doch danach waren viele das alte Gemüse leid, es galt als Arme-Leute-Essen und geriet in Vergessenheit. Zu Unrecht, denn es ist nicht nur köstlich, sondern auch sehr gesund. Mittlerweile finden sich die Leckerbissen von damals wieder häufiger auf den Märkten, in den heimischen Kochtöpfen und sogar auf den Speisekarten namhafter Spitzenköche. Jedes Gemüse ist fast das ganze Jahr über zu haben. Ein Luxus, den es früher so nicht gab.

Rolf Röhrscheid
GemüseExperte

Gemüse

Es geht nichts über frische Pilze in der Küche. Neben Vitamin D enthalten Pfifferlinge besonders viel Eisen. Schon 200g Pfifferlinge decken den gesamten Tagesbedarf. Zu fast allen Gerichten schmecken Pfifferlinge gut, ob zu Suppen oder Pasta, Wild-, Fleisch- oder Fischgerichten. Besonders Salate erhalten durch Pfifferlinge einen unvergleichlichen Geschmack.

Rolf Röhrscheid
GemüseExperte

Fisch

Der Grund, warum der Skrei – norwegisch für "der Wanderer" – nur von Januar bis April gefangen wird, liegt in der Natur des Winterkabeljaus: Er wächst in der Barentsee auf, nördlich des Polarkreises. Erst wenn er fünf Jahre alt ist und sich auf den Weg zu den norwegischen Lofoten macht, wird er gefischt. Denn genau zu diesem Zeitpunkt ist der Skrei im besten alter: gesund und energiegeladen. So wird der Fisch zu einem besonderen Essen, das in Deutschland nur für kurze Zeit erhältlich ist.

Gordon Kiene
FischExperte

NonFood

Pappteller und Schalen aus Frischfaser gehören ebenso zu dem umweltfreundlichen Sortiment wie Bestecke aus ungebleichtem Holz und dem Bio- Kunststoff C-PLA (Maisstärke). Getränkebecher, Trinkhalme und Verpackungsboxen aus PLA sowie Servietten und Tischdecken aus Frischfaser-Zellstoff ergänzen das Angebot.

Marco Czychelski
Marktleitung

Molkerei

Das Käsen beginnt auf dem Feld! Anfangs war der Hof Backensholz, ein ganz normaler Bauernhof. Ende der 80er Jahre wurde dieser von Bauer Ernst Metzger-Petersen und seiner Frau auf ökologischen Landbau umgestellt.

Lisa Poschmann
Käsesommelière

Geflügel

Mais liefert Energie und zusammen mit Carotin entsteht der natürlich schwankende gelbe Farbton der Haut. Mit 50 % Mais im Futter darf man es Maishähnchen nennen. Das eingesetzte Sojaschrot und der Mais stammen aus nicht genmanipuliertem Anbau.

Heinz-Theo Kerkhoff
GeflügelExperte

Imbiss

Wraps – Ihr Ursprung liegt in der Tex-Mex-Küche, weshalb als Hülle häufig Tortillas verwendet werden. Für Füllungen gibt es keine festen Rezepte, sie besteht meist aus Gemüse oder Salat, gebratenem Fleisch und einer pikanten Sauce, Sauerrahm oder ähnlichem. Seit den 1990er Jahren sind Wraps auch in Europa als Fastfood und Fingerfood populär geworden.

Marco Czychelski
Marktleitung

Gemüse

Er ist einer der beliebtesten und bekanntesten Speisekürbisse, da er sich auf vielfältige Weise zubereiten lässt. Die Form dieses Kürbis, dessen Farbe zwischen dunkelgrün, orange und braun schwanken kann, ist rundlich und stark gerippt. Zu seinem Namen kommt der Muskatkürbis auf Grund seines feinen Aromas. Da er sehr saftig und aromatisch ist, kann er gut als Gemüse oder in Füllungen verwandt werden.

Rolf Röhrscheid
GemüseExperte

Wurst

Die Teutoburger-Truthahn-Spezialitäten sind genau das Richtige für Ihr Frühstücksbuffet oder die Frischetheke. Ob Fleischkäse oder Aufschnitt, wie Bierschinken oder Corned Turkey - das Sortiment von TTS lässt keine Wünsche offen. Testen Sie selbst und sehen sich die Ware in unserem WurstMarkt an.

Massimo Bussi
Marktplatz

Merchandising

Die geschmiedeten Niggemann-ActiveCut Messer bestechen durch die konsequente Form und Ausführung ihrer Klinge und des fugenlosen Vollkunststoffgriffes. Das Messer ist perfekt ausbalanciert und liegt komfortabel in der Hand. Der zweifache Endabzug garantiert eine außergewöhnliche Schärfe.

Marco Czychelski
Marktleitung

Fleisch

Der ausgelöste Rücken mit Fettdeckel ist generell eher beim Rind bekannt. Der klassische Zuschnitt ist aber auch bei Lamm ein hochwertiges Produkt. Ein zarter und saftiger Genuss für den Weida-Lammfleisch-Liebhaber. Gegrillt oder im Ofen zubereitet. Außen kross angebraten – innen rosa – was will man mehr! Sprechen Sie uns an, wenn Sie für Ihre Speisekarte etwas Neues suchen.

Christoph Grabowski
Fleischsommelier