Bestes Geflügel aus Tradition

Qualität setzt sich durch

seit über 70 Jahren

Die Erfolgsgeschichte von Niggemann begann 1946 mit dem Handel von Eiern und Geflügel.
Unser Logo, die beiden stolzen Hähne, sind ein bekanntes Symbol für Frische und Qualität, die das Familienunternehmen seit nunmehr 70 Jahren garantiert.
Um dem gerecht zu werden, bieten wir aus Tradition bestes Geflügel an. Dieses stellt auch heute noch einen wesentlichen Schwerpunkt Niggemanns dar.

Das breitgefächerte Sortiment umfasst in erster Linie Hähnchen, Puten und Gänse sowie deren Teilstücke, die wir sowohl aus Deutschland, als auch dem europäischen Ausland (Niederlande, Polen, Ungarn, Italien) beziehen. Darüber hinaus erhalten wir wöchentlich feinste Geflügelspezialitäten über unseren Paris-Express aus Rungis, dazu gehören Wachteln, Perlhühner, Enten und Feinkostprodukte, wie zum Beispiel Terrinen.
Dabei besonders hervorzuheben sind die Hähnchen aus der Zucht Peyriguets, welche aufgrund traditioneller, artgerechter Aufzuchtsbedingungen mit dem "Label Rouge" ausgezeichnet wurden.

Neben diesen Produkten erfreut sich besonders das Kikok-Hähnchen wachsender Beliebtheit: durch die antibiotikafreie Aufzucht und die Fütterung mit hohem Maisanteil liefern diese Hähnchen ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.

Gerne beraten wir Sie vor Ort eingehender zu unseren Produkten und freuen uns auf Ihren Besuch.

"Wir beziehen unsere Ware ausschießlich von Partnern mit gleichen Qualitätsansprüchen."

Heinz-Theo Kerkhoff
GeflügelExperte

Geflügel

Bekannt als „the duck people - die Entenzüchter“ steht der Name Gressingham wie kein Zweiter im Vereinigten Königreich für hochqualitatives Geflügel. Der Name ist zu einem Synonym für Enten und Gänse in Top-Qualität geworden. Die Grundlage dafür liegt in der Aufzucht, bei der strikte Qualitätsregeln befolgt werden. Ausgezeichnet sind die Produkte mit dem Gütesiegel „Red Tractor“.

Geflügel

Die Arbeit mit viel Herzblut und Blick auf eine natürliche Aufzucht zahlt sich im unvergleichlichen Aroma aus. Der hervorragende Geschmack wird offiziell durch das Label Rouge garantiert. Die Hähnchen leben 81 Tage in völliger Freiheit im größten Wald Europas in Südwestfrankreich. Sie ernähren sich dabei überwiegend von Mais und "Leckereien aus dem Unterholz". Mit 50 Prozent Maisanteil im Futter dürfen diese sich Maishähnchen nennen. Ein unübersehbares Qualitätsmerkmal: die appetitliche gelbe Pigmentierung der Haut.

Geflügel

Label-Rouge-Geflügel genießt den ganzen Tag die Vorzüge der bäuerlichen Auslauf- oder Freilandhaltung. Worin besteht der Unterschied zwischen Auslauf- und Freilandhaltung? Auslaufhaltung bedeutet, dass die Tiere in einem großen eingezäunten Außengelände mit mindestens 3 m² pro Tier gehalten werden. Bei der Freilandhaltung können sich die Tiere frei und ohne Einzäunung bewegen. Die Tiere haben mehr Zeit zum Wachsen, bewegen sich deutlich mehr und das Fleisch wird durch hochwertiges Futter langsamer ausgebildet.